Es gibt für alle Belange des täglichen Lebens ein Amt, eine Behörde etc, von der Parküberwachung bis zur Abwasserordnung, aber keinen Ort, wohin man sich mit seinen Visionen und Ideen für die Zukunft wenden könnte.

Utopia Toolbox richtet deshalb für zwei Wochen ein Ministerium für Zukunftsträume und Utopien ein. An zwei Container-Standorten in München, vor der Ludwig Maximilian Universität und vor der St. Markus Kirche, fragen wir jeweils eine Woche lang zufällig vorbeikommende Passanten und Besucher:

Was willst du wirklich?
Individuell, gesellschaftlich, global?

Und: Was kannst du am heutigen Tag noch tun,
um deiner Idee den ersten Schritt näher zu kommen?

Wir sammeln alle Utopien und Zukunftsträume, ob klein oder ganz groß, und dokumentieren sie zur Veröffentlichung.

Darüber hinaus werden täglich um den Container herum in einer freien Universität für alle, ohne Zugangsbeschränkungen, zukunftsrelevante Themen behandelt. Spezialisten aus dem Viertel, auch Experten des Alltags tragen ihre Erfahrungen bei. Passanten sind zur spontanen Teilnahme eingeladen.
Weitere Kunstaktionen finden an verschiedenen Orten des Stadtraum statt,
eine mobile aufblasbare Kopie des UTOPIA TOLBOX-Containers taucht spontan und unerwartet auf.


Das Kirchenschiff von St. Markus wird für eine Woche zum überkonfessionellen Forschungsraum in einer Atmosphäre des Denkens mit allen Sinnen. Die im Container aufkeimenden Ideen und Utopien [was kannst du heute noch tun...] können hier ganz direkt weiterentwickelt werden. Es finden Werkstattgespräche und ‚Werkzeugtage’ zu gesellschaftlich brisanten Themen wie ‚Mut’ oder ‚Arbeit’ statt, besondere Predigten, zukunftsrelevante Filme werden gezeigt und diskutiert, usw. Wir erarbeiten Werkzeuge für die Gestaltung der Zukunft, die jeder Besucher als Ermutigung in sein eigenes Leben mitnehmen kann.

Im Anschluss an das Projekt verwirklichen wir im Verlauf eines Jahres ein ausgewähltes Vorhaben mit utopischem Potential, das ein Besucher während der Interviews im Container vorgeschlagen hat, in Zusammenarbeit aller Kooperationspartner.

Die Ergebnisse des Projektes werden in einer DVD zusammengefasst. Sie stehen allen Teilnehmern und anderen Interessierten wie der Öffentlichkeit zur Verfügung und werden gezielt Verantwortungsträgern verschiedener gesellschaftlicher Bereiche nahegelegt.

www.utopiatoolbox.org

 

Mitmachen

Sie sind herzlich eingeladen,
uns im Container zu besuchen, Gespräche zu führen und Ihre Zukunftsträume und Utopien mit uns zu teilen!

Details ansehen

Impressionen vom UTOPIA TOOLBOX Containerprojekt Augsburg 2013 als Video ansehen

Informationen über das Gesamtprojekt UTOPIA TOOLBOX finden Sie unter
www.utopiatoolbox.org